Therapeutische Hilfe:

Wenn Sie als Betroffene oder Betroffener sexualisierter Gewalt auf der Suche nach therapeutischer Hilfe sind, können Sie auf den Internetseiten folgender Vereinigungen und Kammern mit Suchkriterien, die Ihnen persönlich wichtig sind, sehr gezielt recherchieren:

  • Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen  [Link]
  • Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie [Link]
  • Bundespsychotherapeutenkammer [link] bzw. [Link]
  • Zusammenschluss der hauptsächlich norddeutschen Psychotherapeutenkammern [Link]

Ggf. lohnt sich auch eine Rückfrage bei der eigenen Krankenkasse, da manche Krankenkassen besondere Vereinbarungen mit Therapeut*innen haben, sodass ggf. die Wartezeit auf eine Therapie reduzieren lässt.

Die Kosten für eine Psychotherapie können im Zuge eines Antrags auf Anerkennung [s. Anträge] erstattet werden.

 

Unabhängige Kontakt- und Informationsstellen:

  • Der Verein Zartbitter e.V. engagiert sich als Kontakt- und Informationsstelle gegen sexuellen Missbrauch an Jungen und Mädchen.
  • Die Fachberatungsstelle Wildwasser Oldenburg wendet sich an Mädchen und Frauen, die Opfer sexualisierter Gewalt wurden und deren Angehörige.
  • Der Weiße Ring e.V. hilft bundesweit Opfern von Gewalt und Kriminalität und verfügt über ein Opfer-Telefon, das unter 116 006 erreichbar ist.

Weitere Links zu Betroffeneninitiativen etc. finden Sie auch unter "hilfreiche Links".

 

Ansprechpersonen im Bistum Hildesheim:

Die Ansprechpersonen für Verdachtsfälle sexualisierter Gewalt und weitere Links des Bistums finden Sie [hier].